Stiftungsrat

Stiftungsrat - Das Herz der Stiftung


Der Stiftungsrat der ADAC Stiftung Sport ist deren höchstes Organ. Er sorgt dafür, dass junge Sportler effizient und zielgerichtet gefördert werden.

Um diese Aufgabe zu erfüllen, wurde dieses wichtige Gremium mit fünf Motorsport-Experten überaus kompetent besetzt.


Hermann Tomczyk

Hermann Tomczyk, Vorsitzender
Der ehemalige Rallyefahrer leitet seit 1997 die Geschicke des ADAC Motorsport. Der vormalige DMSB-Präsident Tomczyk gehörte als einziger Deutscher dem exklusiven Kreis der FIA Formel 1-Kommission an und ist nach 1997 - 2009 seit 2013 erneut im FIA World Motorsport Council vertreten. Seit 2010 zählt Tomczyk zudem zur Jury der Deutsche Post Speed Academy.

Dieter Seibert

Dieter Seibert, stellvertretender Vorsitzender
Der Industrieberater verfügt über viel Erfahrung in Sachen Wirtschaft und Sponsoring im Motorsport.

Isolde Holderied

Isolde Holderied
Die zweifache Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied wurde in Oberammergau geboren und lebt in Bad Bayersoien. Zu ihren größten Erfolgen gehören die beiden Rallye-Weltmeisterschaften 1994 und 1995, vier Europameistertitel sowie sechs Siege in der Damenwertung der Rallye Monte Carlo. Holderied ist seit Jahren in der Nachwuchsförderung von Talenten aktiv.

Hans-Joachim Stuck

Hans-Joachim Stuck
Der Sohn des legendären Bergkönigs Hans Stuck hat selbst Motorsport-Geschichte geschrieben. Der "Strietzel" stellte sein Können im Tourenwagen, Formel-1-Boliden und Sportwagen unter Beweis. Auch im fortgeschrittenen Alter gehörte er noch zu den ganz Schnellen. So siegte er 2004 beim ADAC Zurich 24h Rennen auf dem Nürburgring und startete 2011 gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Ferdinand und Johannes beim Langstreckenklassiker in der Eifel. 2012 wurde er zum Präsidenten des Deutschen Motorsport Bundes DMSB ernannt.

Timo Bernhard

Timo Bernhard
Timo Bernhard begann seine Karriere im Alter von zehn Jahren im Kart und wurde kurz darauf ADAC Pfalzmeister im Jugendkart. Mit 18 Jahren kam Bernhard ins Porsche Junior Team und sicherte sich im dritten Ausbildungsjahr als bis dahin jüngster Pilot den Titel im Porsche Carrera Cup Deutschland. Inzwischen zählt der 37-Jährige zu den erfolgreichsten Langstrecken-Piloten weltweit und feierte als Porsche-Werksfahrer auf allen großen Strecken bereits Gesamtsiege: in Le Mans, Daytona, Sebring und am Nürburgring. Im Jahr 2017 wurde Bernhard von den deutschen Motorsportlern zum DMSB Athletenvertreter gewählt.