Förderung

Gezielt fördern


"Früher haben wir Talenten bei finanziellen Engpässen unter die Arme gegriffen. Seit einigen Jahren wollen wir zunächst Leistung sehen und dann gezielt fördern", erklärt Dr. Erhard Oehm, Vorstand der ADAC Stiftung Sport.

Der Stiftungsrat legte sich auf zur Zeit zehn verschiedene Motorsport-Disziplinen fest, damit die zur Verfügung stehenden Mittel sinnvoll und konzentriert eingesetzt werden. Gefördert werden:

  • Teilnehmer des ADAC Kart Masters (Klassen Bambini, KF 3 und KF 2) auf dem Weg nach oben,
  • Kartsportler, die in die ADAC Formel 4 aufsteigen wollen,
  • Rallye-Talente in Richtung DRM oder auch international,
  • Motorrad-Rundstreckenpiloten aus dem ADAC Mini Bike Cup Nachwuchs und dem ADAC Junior Cup mit Zielrichtung IDM, EM und WM, auch Supersport,
  • Motocross-Nachwuchsfahrer aus dem ADAC MX Junior- und Youngster-Cup mit der Zielsetzung ADAC MX Youngster Cup, ADAC MX Masters, MX-EM und -WM.

Dies sind die Grundsätze, in Einzelfällen können auch aus anderen Serien entsprechend junge Fahrer in die Sichtung aufgenommen werden.

Stiftungsvorstand Dr. Erhard Oehm ist vom Erfolg des Konzepts überzeugt: "Das Förderprogramm ist optional auf drei Jahre ausgerichtet. Ich bin sicher, dass die ADAC Stiftung Sport künftig wesentlich effizienter die Talente fördern wird. Dafür stellen wir auch mehr Geld zur Verfügung."



Weitere Informationen zu den Disziplinen:



Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Förderung
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder