Der ehemalige Förderpilot Sebastian Vettel traf Motocrosser Lion Florian (2. v.r.) Foto: ADAC Stiftung Sport
Der ehemalige Förderpilot Sebastian Vettel traf Motocrosser Lion Florian (2. v.r.) Foto: ADAC Stiftung Sport

News aus der ADAC Stiftung Sport 3/18

Vier Förderkandidaten fiebern der ADAC TCR Germany entgegen

Erfolgreicher Einsatz in Italien für die Kart-Geschwister Zug. Besuch bei Sebastian Vettel als Motivation für Motocrosser Lion Florian.

In der Saison 2018 fördert die ADAC Stiftung Sport 34 Motorsporttalente aus neun unterschiedlichen Disziplinen. Derzeit steht die Saison-Vorbereitung im Mittelpunkt.

ADAC TCR GERMANY / QUARTETT FIEBERT DER NEUEN SAISON ENTGEGEN
Vier Förderkandidaten fiebern dem Saisonstart der ADAC TCR Germany vom 13. bis 15. April in Oschersleben entgegen. Mike Halder (22/Messkirch), der Vize-Champion von 2017, bringt in diesem Jahr mit Hilfe eines Sponsors sein eigenes, neu gegründetes PROFI-CAR Team Halder an den Start. Zuletzt hat der bisherige Seat-Pilot schon bei offiziellen Testfahrten für die weltweiten Fahrzeugeinstufungen der TCR-Klasse in Valencia am Steuer des KIA cee'd TCR gesessen. Dominik Fugel (21/Chemnitz), der die Saison 2017 wegen einer Rückenverletzung komplett verpasst hatte, kehrt nach erfolgreicher Rehabilitation am Steuer eines von zwei Honda Civic Type R TCR im Team Honda ADAC Sachsen in die Serie zurück. Max Hesse (16/Wernau) geht nach zwei Gastauftritten 2017 jetzt in einem Audi RS3 LMS mit dem Team PROsport Performance in seine erste komplette Saison. Direkt aus dem Kartsport in die ADAC TCR Germany steigt Justin Häußermann (17/Forchtenberg) ein, der im LIQUI MOLY Team Engstler einen von fünf VW Golf GTI TCR steuern wird.

TRIAL / UNTERSCHIEDLICHE VORBEREITUNG AUF DIE FREILUFTSAISON
Für Max Faude und die neu in den Förderkader aufgenommene Theresa Bäuml läuft die Vorbereitung auf die Trial-Saison 2018 auf Hochtouren. Die 20 Jahre alte Bäuml aus Winningen absolvierte dabei unter anderem einen Gaststart beim Saisonstart der spanischen Frauenmeisterschaft in La Nucia, bei dem sie Platz vier belegte. "Das war zwar nicht das Ergebnis, das ich mir vorgestellt hatte, aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt", sagte Bäuml. Der 19 Jahre alte Faude (Sindelfingen) war unterdessen in der Halle unterwegs. Nach Platz acht zuvor in Ingolstadt kam er beim Internationalen ADAC Hallen Trial in Bielefeld auf Rang fünf. Anfang März zog es ihn aber auch zum Training ins Trial-verrückte und sonnige Spanien.

KARTSPORT / STARKE AUFTRITTE IN ITALIEN
Die Fahrt zur Trofeo Andrea Margutti am zweiten März-Wochenende war für die beiden Kart-Piloten Marius und Lilly Zug (Mitterscheyern) ein erfolgreicher Familienausflug. Der 15 Jahre alte Marius Zug, der zuvor schon bei Winterstarts in Italien einen sechsten und einen fünften Platz belegt hatte, fuhr auf dem South Garda Kurs in Lonato auf einen sehr guten zweiten Platz und verfehlte den Sieg nur um 1,7 Sekunden. Seine drei Jahre jüngere Schwester Lilly freute sich in der Klasse OK Junior über Rang 14, nachdem sie mit einer ganz starken Aufholjagd 19 Plätze gewonnen hatte.

MOTOCROSS / BESUCH BEIM VIERMALIGEN FORMEL-1-WELTMEISTER
Das Vorbereitungscamp in der Didi Lacher Motocross Training Schule im Februar in Spanien war für Lion Florian nicht nur wegen der sehr guten Trainingsbedingungen ein echtes Highlight. Denn der 16-Jährige aus Erding machte mit seinen Trainingspartnern auch einen Abstecher auf den Circuit de Catalunya vor den Toren von Barcelona, wo gerade die Formel-1-Stars ihre Testfahrten für den Saisonstart absolvierten. Neben einem Blick hinter die Kulissen der Teams Red Bull und Toro Rosso traf Florian auch Ferrari-Star Sebastian Vettel. Der viermalige Weltmeister ist der prominenteste und erfolgreichste frühere Förderkandidat der ADAC Stiftung Sport. Florians neuer Kader-Kollege Constantin Piller (14/Eichendorf) war im Winter erfolgreich in der Halle beim ADAC Super Cross unterwegs. Nach einem zweiten sowie zwei dritten Plätzen belegte er in der Gesamtwertung den Bronze-Rang.

SPEEDWAY / DOPPELTE FÖRDERUNG
Der erst 14 Jahre alte Erik Bachhuber aus Obergriesbach erhält nach der Aufnahme in den Förderkader der ADAC Stiftung Sport in diesem Jahr noch eine weitere Unterstützung. Der junge Bayer wurde außerdem für 2018 in das dmsj Bahnsport Junior Team berufen. Die Jugendorganisation des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) fördert in unterschiedlichen Disziplinen Talente bis zum Alter von 18 Jahren. Wie in der ADAC Stiftung Sport werden die Kandidaten auch abseits ihrer Rennstrecken gefördert. Ein Vorbild für Bachhuber ist ADAC-Förderkollege Lukas Fienhage (18/Lohne), der im vorigen Jahr unter anderem mit der deutschen Mannschaft Team-Weltmeister auf der Langbahn geworden ist. Bei der Ehrung der Motorsportler im ADAC Weser-Ems erhielt er daher für besondere Leistungen den großen Weser-Ems-Pokal. "Ich habe ehrlich gesagt nicht mit dieser Ehrung gerechnet, da diese zu den größten Auszeichnungen im ADAC gehört. Dies macht mich stolz und umso motivierter für die neue Saison 2018", sagte Fienhage.

ADAC GT MASTERS / STARKES DEBÜT BEIM 24-STUNDEN-MARATHON
Nach seiner guten Premieren-Saison im ADAC GT Masters hat Mike David Ortmann aus Ahrensfelde den nächsten Schritt im GT-Sport gemacht. Für sein Team BWT Mücke Motorsport absolvierte der 18-Jährige in Dubai sein erstes 24-Stunden-Rennen und kam dabei unter anderem mit dem ehemaligen Formel-1- und DTM-Piloten Markus Winkelhock in einem Audi R8 LMS auf den fünften Platz. "Die langen Fahrzeiten, der Teamgeist, das waren ganz besondere Momente. Ich würde mich freuen, wenn wir so etwas wiederholen könnten", sagte Ortmann, der allein auf rund sechs Stunden Fahrzeit kam und ein dickes Lob von Teamchef Peter Mücke erhielt: "Mike hat einen großen Teil zu diesem Resultat beigetragen. Ein absolut fehlerfreier Einsatz, obwohl es tausend Möglichkeiten gegeben hätte, sich einen Zeitverzug einzufangen."

MOTORBOOT / UNGEWÖHNLICHE SUCHE NACH UNTERSTÜTZUNG
Mike Szymura, der einzige deutsche Motorboot-Pilot in der F1H2O World Championship, hat für die zusätzliche Finanzierung seiner Saison 2018 eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Der 24 Jahre alte Berliner, der 2017 mit einem siebten Platz sein bestes Ergebnis in der Formel 1 auf dem Wasser gefeiert hatte, sucht unter www.startnext.com/unterstuetzt-mike-szymura private Unterstützer, um auch 2018 in der Königsklasse erfolgreich zu sein. Wenn das Fundingziel erreicht wird, erhält jeder Spender ein persönliches Geschenk von Mike Szymura.

ADAC STIFTUNG SPORT / EINFÜHRUNGSSEMINAR
Für die Förderfahrer der ADAC Stiftung Sport fand vor dem Saisonstart ein viertägiges Einführungsseminar in der Gesundheitsakademie Chiemgau in Bad Endorf statt. Vom 15. bis 18. Februar kamen die talentierten Nachwuchssportler in den Genuss zahlreicher Seminare und Workshops aus den unterschiedlichsten sportwissenschaftlichen Bereichen. Themen wie Ernährung, Karriereplanung, Sponsoring und Mentaltraining wurden ebenso angesprochen wie Pressearbeit, Trainingsgestaltung und Wettkampfvorbereitung. Zudem wurde von Sportmedizinern das aktuelle physische und mentale Fitnesslevel überprüft.