© ADAC Stiftung SportErster Sieg in der Junior-Rallyeweltmeisterschaft für Julius Tannert

Tannert feiert ersten WM-Sieg

Größter Erfolg auf internationaler Bühne

Julius Tannert holt bei der ADAC Rallye Deutschland den ersten Sieg in der Junior-Rallyeweltmeisterschaft und belegt nun Rang drei der Meisterschaft.

Die ADAC Rallye Deutschland zählt zu den größten Motorsportevents in Deutschland und lockte auch in diesem Jahr wieder bis zu 200.000 Zuschauer an die Wertungsprüfungen im Saarland und Rheinland-Pfalz. Für den Zwickauer Julius Tannert und seinen österreichischen Beifahrer Jürgen Heigl war es der fünfte von sechs Läufen in der Junior-Rallyeweltmeisterschaft, einer der am härtesten umkämpften Nachwuchsserien im Rallyesport.

Der junge Sachse ging mit hochgesteckten Zielen in seine Heimveranstaltung und musste am ersten Tag nach kleineren Problemen zunächst Federn lassen. Tannert konnte sich jedoch am Samstagmorgen durch eine schnelle, fehlerfreie Fahrt über die berühmte und extrem anspruchsvolle 42km-Wertungsprüfung "Panzerplatte" auf den ersten Platz der Junior-Weltmeisterschaft vorkämpfen. An den verbleibenden anderthalb Tagen gab der 27-Jährige diese Führung nicht mehr ab und sicherte sich den ersten deutschen Sieg beim heimischen Lauf zur Junior-Weltmeisterschaft. Gleichzeitig gewann er die WRC3-Wertung für Fahrzeuge mit nur einer angetriebenen Achse.

"Das ist ein großartiges Gefühl und ich bin überglücklich", zeigt sich Tannert im Ziel begeistert. "Die Junior-WRC bei meiner Heimrallye zu gewinnen, ist fantastisch. Das Team und Jürgen haben einen tollen Job gemacht und wir haben uns durch ein nahezu fehlerfreies Wochenende diesen Sieg geholt. Das ist mein bisher größter Sieg in einer internationalen Meisterschaft und ich genieße diesen Erfolg. Die unzähligen Fans an den Strecken haben uns einen extra Schub gegeben und es ist toll, die vielen begeisterten Menschen an den Strecken zu sehen. Mit dem Sieg hier haben wir uns in eine gute Ausgangsposition für den letzten Lauf in Spanien gebracht. Dort möchten wir den dritten Platz in der Meisterschaft verteidigen und gleichzeitig um ein Cockpit im leistungsstärkeren Ford Fiesta R5 im nächsten Jahr kämpfen. Ich kann meinen Partnern und der ADAC Stiftung Sport gar nicht genug für die einzigartige Unterstützung danken."

Julius Tannert und Beifahrer Jürgen Heigl haben sich durch den Erfolg bei der ADAC Rallye Deutschland vom fünften auf den dritten Rang der Junior-Weltmeisterschaft verbessert. Der Finallauf Rallye Catalunya - Costa Dorada findet vom 5. - 8. Oktober rund um das spanische Salou statt.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Größter Erfolg auf internationaler Bühne - News - ADAC Stiftung Sport
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder