Pascal Wehrlein jüngster Fahrer der DTM-Geschichte Foto: Formel Masters
Pascal Wehrlein jüngster Fahrer der DTM-Geschichte Foto: Formel Masters

Förderpilot Wehrlein steigt in die DTM auf

Jüngster Fahrer der DTM-Geschichte

ADAC Stiftung Sport Förderpilot Pascal Wehrlein geht 2013 für Mercedes-Benz in der DTM an den Start.

Der ADAC Formel Masters Champion des Jahres 2011, Pascal Wehrlein, fährt in der Saison 2013 für Mercedes-Benz in der DTM. Im Alter von 18 Jahren und 188 Tagen wird Wehrlein beim Saisonstart am Sonntag, 5. Mai 2013 in Hockenheim der jüngste Fahrer der DTM-Geschichte. Er übernimmt im Team RSC Mücke Motorsport das Cockpit des DTM Mercedes AMG C-Coupés von Ralf Schumacher.

"Mit meinem Aufstieg in die DTM geht für mich ein Traum in Erfüllung", sagte Wehrlein. "Besonders schön ist, dass ich mein DTM-Debüt mit RSC Mücke Motorsport geben werde. Ich kenne das Team bereits aus den vergangenen Jahren, in denen ich zunächst im ADAC Formel Masters und danach in der Formel 3 Euroserie für das Team von Peter Mücke und Ralf Schumacher gestartet bin. Die Zusammenarbeit verlief immer bestens und ich kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dem Berliner Team mein neues DTM Mercedes AMG C-Coupé für den Saisonauftakt in Hockenheim abzustimmen."

Basis im ADAC Formel Masters gelegt

Wehrlein gab 2010 sein Debüt im Formel-Sport im ADAC Formel Masters. Bereits in seinem ersten Rennen in der ADAC Formelschule stand er als Dritter auf dem Podium. Danach dauerte es nicht lange, bis er an seinem zweiten Rennwochenende auf dem Sachsenring erstmals gewann. Die Saison beendete er auf dem sechsten Gesamtrang.

Ein Jahr später gewann der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport mit acht Siegen und 13 Podestplätzen den Meistertitel im ADAC Formel Masters. Danach wechselte er für die Saison 2012 in die Formel 3 Euroserie, in der er auf Anhieb Rookie des Jahres wurde und als Zweiter den Titelgewinn nur knapp verpasste.

"Pascal Wehrlein ist ein weiteres hoffnungsvolles Talent und passt hervorragend in unsere DTM-Fahrerphilosophie", lobte Mercedes-Benz Motorsportchef Toto Wolff. "Wir schlagen mit der Verpflichtung von Pascal, als einem von fünf noch sehr jungen Talenten, bewusst einen neuen Weg ein und sind überzeugt, dass sich das für unsere Marke auszahlen wird."

Seit vielen Jahren bildet das ADAC Formel Masters die Basis für zukünftige Motorsport-Stars. In der Vergangenheit begannen unter anderem die Formel-1-Stars Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg oder Nico Rosberg sowie die DTM-Piloten Timo Glock oder Martin Tomczyk ihre erfolgreichen Karrieren in den diversen ADAC Nachwuchs-Formelserien.