Zimmermann und Sack gewannen ihre Wette Foto: ADAC
Zimmermann und Sack gewannen ihre Wette Foto: ADAC

Fliegender Boxenstopp bei 'Wetten, dass..?'

Erfolgreiche Wette mit Tim Zimmermann

Kartfahrer Tim Zimmermann war am Samstag Teil einer Wette in der ZDF-Show "Wetten, dass...?" mit Moderator Markus Lanz.

"Top, die Wette gilt..." hieß es am Samstagabend für Tim Zimmermann. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport war in der ZDF-Sendung "Wetten, dass...?" Startfahrer in der Wette seines Fitnesstrainers Reinhold Sack. Der 66-jährige Wettkandidat verwandelte sich in seiner Wette zum menschlichen Wagenheber.

Sacks Wettidee: Innerhalb von zwei Minuten hob er drei 170 kg schwere Karts samt Fahrer mit reiner Muskelkraft an, sodass vier Mechaniker die Reifen an den Karts wechseln konnten. Wettpate Axel Prahl (Schauspieler und Musiker) glaubte an den Kandidaten - und behielt damit Recht!

Sack gewann seine Wette, die RTL Formel-1-Kommentator Heiko Wasser fachgerecht kommentierte. Der 16-jährige Zimmermann (64 kg) fuhr das erste der drei Karts mit rund 80 km/h zum "fliegenden" Reifenwechsel in die Rothaus Halle in Friedrichshafen. Der Förderkandidat der ADAC Stiftung Sport schwebte für zehn bis zwölf Sekunden in der Luft - gehalten vom mehrfachen Weltrekordler und Weltmeister Sack -, während die Mechaniker die Reifen an seinem Kart wechselten.

Vier Wochen lang trainierte das Team rund um Zimmermann und Sack als Vorbereitung auf den großen Auftritt in der erfolgreichsten Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen. Ab sofort gilt Zimmermanns Konzentration wieder voll dem Kartsport. Der Langenargener geht in diesem Jahr international in der Schalterklasse KZ2 der besten Kartsportler der Welt an den Start.

Video: Die komplette Wette noch einmal ansehen