DTM-Champion Bruno Spengler mit ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk Foto: ADAC
DTM-Champion Bruno Spengler mit ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk Foto: ADAC

ADAC und Dallmayr: Gelungener Charity-Abend

Genuss trifft Leidenschaft

Der ADAC und Dallmayr veranstalteten eine denkwürdige Charity-Veranstaltung mit illustren Gästen, leckeren Speisen und Live-Musik.

Genuss trifft Leidenschaft - unter diesem Motto veranstalteten der ADAC und Dallmayr einen genussvollen Charity-Abend in der Hauptzentrale des zweitgrößten Automobil-Clubs der Welt. Zahlreiche Gäste ließen sich von Live-Musik und besonderen Speisen aus dem Hause Dallmayr verwöhnen und genossen einen denkwürdigen Abend.

"Die Champagnerdusche auf dem Podium verdeutlicht am besten, dass Motorsport und gehobene Gastronomie eng miteinander verbunden sind", sagte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Ob Sport oder gutes Essen: Für beides braucht es Leidenschaft, sonst kann man es nicht richtig genießen. Nur wer leidenschaftlich arbeitet, ob in der Küche oder bei der Abstimmung eines Rennfahrzeuges, kann am Ende Erfolg haben."

In illustrer Runde plauderten DTM-Champion Bruno Spengler, Prinz Leopold von Bayern, der ehemalige MotoGP-Pilot Peter Öttl und sein Sohn Philipp, der in diesem Jahr in die MotoGP aufsteigt, über die ADAC Stiftung Sport und Anekdoten aus der schnellen Welt von Benzin und Motoren.

Motorradnachwuchspilot und DSDS-Teilnehmer Jonas Geitner sorgte mit einer spontanen Gesangseinlage für ein weiteres Highlight des Abends. "Für die Förderung durch die ADAC Stiftung Sport bin ich sehr dankbar", sagte Geitner , der auch von der ADAC Stiftung Sport unterstützt wird. "Ich bin begeisterter Motorradfahrer und dank der finanziellen und vor allem praktischen Förderung kann ich meiner Leidenschaft nachgehen."

Die ADAC Stiftung Sport und die Förderung hoffnungsvoller Nachwuchstalente stand an diesem Abend besonders im Mittelpunkt. Die Stiftung freute sich über eine großzügige Spende von Dallmayr. Unter den Gästen waren ADAC Präsident Peter Meyer, ADAC Vizepräsident für Technik, Thomas Burkhardt, ADAC Stiftung Sport Vorstand Dr. Erhard Oehm, Dallmayr-Geschäftsleitungs-Mitglied Florian Hettler und BMW Motorsportchef Jens Marquardt sowie sein Vorgänger Dr. Mario Theissen.